Corona - Hygienekonzept  

für den Circus Imago e.V.

 Stand: 19.09.2020

Organisatorisches

o   Durch Vereinsmailings, Vereinsaushänge sowie durch Veröffentlichung auf der Website wird sichergestellt, dass alle Mitglieder ausreichend informiert sind. 

o   Mit Beginn der Wiederaufnahme des Sportbetriebs wurde das Personal (Trainer, Übungsleiter) über die entsprechenden Regelungen und Konzepte informiert und geschult. 

o   Die Einhaltung der Regelungen wird regelmäßig überprüft. Bei Nicht-Beachtung erfolgt ein Ausschluss aus dem Training.

Generelle Sicherheits- und Hygieneregeln

o   Wir weisen unsere Mitglieder auf die Einhaltung des Mindestabstands von 1,5 Metern zwischen Personen im In- und Outdoorbereich hin.

o   Körperkontakt außerhalb der Trainingseinheit (z. B. Begrüßung, Verabschiedung, etc.) ist untersagt.

o   Während der Trainings kann der Mindestabstand, bei Bedarf unterschritten werden. Hilfestellungen im Sport sind möglich. 

o   Mitglieder, die Krankheitssymptome aufweisen wird das Betreten der Sportanlage und die Teilnahme am Training untersagt

o   Mitglieder werden regelmäßig darauf hingewiesen, ausreichend Hände zu waschen und diese auch regelmäßig zu desinfizieren. Für ausreichende Waschgelegenheiten, Flüssigseife und Einmalhandtücher ist gesorgt. 

o   Vor und nach dem Training (z. B. Eingangsbereiche, WC-Anlagen) gilt eine Maskenpflicht.

o   In sanitären Einrichtungen sind ausreichend Seife und Einmalhandtücher und Desinfektionsmittel bereitgestellt. Nach Nutzung der Sanitäranlage ist diese direkt vom Nutzer zu desinfizieren. Außerdem werden die sanitären Einrichtungen nach Abschluss des Vereinstrainings gereinigt.  

o   Sportgeräte werden von den Sportlern selbstständig gereinigt und desinfiziert. Hoch frequentierte Kontaktflächen (z. B. Türgriffe) werden alle 3 Stunden bzw. bei Trainingsende desinfiziert.

o   Die Indoorsportanlagen wird spätestens nach 120 Minuten so gelüftet, dass ein ausreichender Frischluftaustausch stattfinden kann. Querlüftung durch die Öffnung aller Türen und Fenster ist gewährleistet.

o   Unsere Trainingsgruppen bestehen immer aus einem festen Teilnehmerkreis. Die Teilnehmerzahl und die Teilnehmerdaten werden dokumentiert. Auch der Trainer/Übungsleiter hat stets feste Trainingsgruppen. 

o   Für Trainingspausen und Wartezeiten (zwischen Schule und Trainingsbeginn) wird der Outdoor Bereich oder die Turnhalle genutzt. Der Innenbereich der Schule wird während den Trainingszeiten nicht betreten.

o   Die Umkleiden werden nicht genutzt. Die Teilnehmer werden angehalten bereits in Trainingskleidung zu erscheinen.

o   Unsere Mitglieder wurden darauf hingewiesen, dass bei Fahrgemeinschaften Masken im Fahrzeug zu tragen sind.

o   Während der Trainings- und Sporteinheiten sind Zuschauer untersagt

o   Verpflegung sowie Getränke werden von den Mitgliedern selbst mitgebracht und auch selbstständig entsorgt. 

o   Sämtliche Trainingseinheiten werden dokumentiert, um im Falle einer Infektion eine Kontaktpersonenermittlung sicherstellen zu können. Aus diesem Grund werden die Trainingsgruppen auch immer gleich gehalten. 

Maßnahmen vor Betreten der Sportanlage 

o   Mitgliedern, die Krankheitssymptome aufweisen, wird das Betreten der Sportanlage und die Teilnahme am Training untersagt. 

o   Vor Betreten der Sportanlage werden die Mitglieder bereits auf die Einhaltung des Mindestabstands von 1,5 Metern hingewiesen. 

o   Eine Nichteinhaltung des Mindestabstands von 1,5 Metern ist nur den Personen gestattet, die generell nicht den allgemeinen Kontaktbeschränkungen unterzuordnen sind (z. B. Familien).

o   Vor Betreten der Sportanlage ist ein Handdesinfektionsmittel bereitgestellt. 

o   Die Trainingsdauer wird pro Gruppe auf max. 120 Minuten beschränkt. 

o   Zwischen den Trainingsgruppen (i.d.R. während der Pause) wird mind. 15 Minuten vollumfänglich gelüftet, um einen ausreichenden Luftaustausch gewährleisten zu können. 

o   Zur Verletzungsprophylaxe wurde die Intensität der Sporteinheit an die Gegebenheiten (längere Trainingspause der Teilnehmenden) angepasst.

o   Nach Abschluss der Trainingseinheit erfolgt die unmittelbare Abreise der Mitglieder.

o   Abholende und bringende Personen warten vor dem Gelände.

Zusätzliche Maßnahmen bei Sportarten mit intensivem Körperkontakt (Partnerakrobatik)

o   Neu: Die Trainingsgruppen in der Partnerakrobatik werden, sofern diese mit Körperkontakt trainieren auf 20 TeilnehmerInnen begrenzt.

o   Die Trainingsgruppen treten in fester Zusammensetzung zusammen.

 

Zusätzliche Maßnahmen bei Veranstaltungen mit Showcharakter 

o   Veranstaltungen mit Showcharakter finden Outdoor mit begrenzter Zuschauerzahl statt. Der Mindestabstand zwischen den Personengruppen im Publikum wird durch geeignete Markierung gewährleistet.